Überblick

Die Universität Bremen veranstaltet von Juli bis September 2022 die 25. Informatica Feminale, das internationale Sommerstudium für Frauen in der Informatik – vom 25. Juli bis 5. August im online Format und vom 1. bis 14. September in Präsenz in Bremen.

Wir laden Studentinnen aller Fächer von Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen und Berufsakademien sowie alle anderen interessierten Frauen herzlich zur Informatica Feminale 2022 ein. Teilnehmerinnen aus dem In- und Ausland sind willkommen, Unterrichtssprachen werden Deutsch und Englisch sein!

Die Teilnahme an den Online-Kursen wird kostenlos sein.
Für die Teilnahme in Bremen werden Teilnahmegebühren erhoben.

Es wird durchgängig kostenlose Kinderbetreuung für Kinder von Teilnehmerinnen und Dozentinnen angeboten.

Interessierten Personalverantwortlichen bieten wir vielfältige Gelegenheiten zum Austausch mit Informatikstudentinnen und Absolventinnen während der Informatica Feminale sowie Möglichkeiten zum Sponsoring.

Neue Teilnehmerinnen können vorab Antworten auf einige typische Fragen zum Sommerstudium der Informatica Feminale erhalten (Informatica-Feminale-FAQ2022-de.pdf ).

[top]

Lehrangebot und Anmeldung

Die Universität Bremen veranstaltet von Juli bis September 2022 die 25. Informatica Feminale, das internationale Sommerstudium für Frauen in der Informatik – vom 25. Juli bis 5. August im online Format und vom 1. bis 14. September in Präsenz in Bremen.

Das Programm der Sommerunis 2022 wird mehr als 60 Lehrveranstaltungen umfassen.

Die Listen unten zeigen die Kurstitel. Die Unterrichtszeiten der Kurse sind unterschiedlich. Eine vorherige Anmeldung ist immer erforderlich. Die Anmeldung läuft über diese Webseite:
> Vollständige Kursbeschreibung und Anmeldung

Präsenz-Kurse (chronologisch):
– Zielsetzung mit ZRM® – Motto-Zielen [Do 01.09. – Sa 03.09.2022]
– Sexismus – ohne mich! Ein Reflexions- und Argumentations-Workshop [Do 01.09. – Sa 03.09.2022]
– Spring im Einsatz [Do 01.09. – Sa 03.09.2022]
– Do it yourself! Feministisches Netzwerken und Empowerment [Do 01.09. – Sa 03.09.2022]
– Datenschutz und Datensicherheit — Aufbaukurs [Do 01.09. – Sa 03.09.2022]
– Hack your CAD models! Foundations of Computer Aided Design (CAD) with FreeCAD and Python / Hack your CAD models! Foundations of Computer Aided Design (CAD) with FreeCAD and Python [Do 01.09. – Sa 03.09.2022]
– Introduction to the Android Operating System [Do 01.09. – Sa 03.09.2022]

– Hilfe, ein Konflikt – weglaufen bringt nichts! [Mo 05.09. – Mi 07.09.2022]
– Regenerative Design – co-create the world with intelligent solutions [Mo 05.09. – Mi 07.09.2022]
– QM I – Grundkurs Qualitätsmanagement. QM-Methoden in Entwicklung, Produktion und Beschaffung [Mo 05.09. – Mi 07.09.2022]
– Introduction to Stream Processing Paradigm [Mo 05.09. – Mi 07.09.2022]
– Netzwerk- und Hardwarelabor – Teil 1 [Mo 05.09. – Mi 07.09.2022]
– Get cupcake: Create your own text adventure in python [Mo 05.09. – Mi 07.09.2022]
– Einführung in das Projektmanagement [Mo 05.09. – Sa 10.09.2022]
– Penetration testing and ethical hacking for beginners [Mo 05.09. – Sa 10.09.2022]

– Embodied Communication [Mi 07.09. – Sa 10.09.2022]
– And now what? Design your life and work [Mi 07.09. – Sa 10.09.2022]
– QM II – Aufbaukurs Qualitätsmanagement. Agile Prozessentwicklung [Mi 07.09. – Sa 10.09.2022]
– FIND YOUR INNER STRENGTH – Empowerment für deine berufliche Laufbahn [Mi 07.09. – Sa 10.09.2022]
– Raspberry Pi, heute mal als autonomer mobiler Roboter [Mi 07.09. – Sa 10.09.2022]
– Netzgekoppelte Photovoltaikanlagen in der Praxis [Mi 07.09. – Sa 10.09.2022]
– Netzwerk- und Hardwarelabor – Teil 2 [Mi 07.09. – Sa 10.09.2022]
– Klar hab‘ ich was zu verbergen! Digitale Selbstverteidigung und Datensouveränität für mich und andere [Fr 09.09. – Sa 10.09.2022]

– Sprachverarbeitung – Verfahren und Anwendungen [Mo 12.09. – Mi 14.09.2022]
– Führung und Teamwork in Aktion [Mo 12.09. – Mi 14.09.2022]
– Dream it, think it, make it. A project-based introduction to 3D-printing, Open Source Hardware and the Concept of Fab City [Mo 12.09. – Mi 14.09.2022]
– QM III – Zertifikatskurs Qualitätsmanagement. Agile Projekte im QM. Zertifikatsprüfung „Applied Agile Quality Master“ [Mo 12.09. – Mi 14.09.2022]
– Grundlagen in Python [Mo 12.09. – Mi 14.09.2022]
– Linux Systems Management Schwerpunkt Firewall und Datensicherung [Mo 12.09. – Mi 14.09.2022]
– Datenschutz und Datensicherheit — Datenschutzaudits. Zertifikatskurs zum Datenschutz [online-Kurs Mo 26.09. – Fr 30.09.2022]

Online Kurse (bereits beendet):
– Storyboard und Storytelling [Mo 25.07. – Di 26.07.2022]
– Big Data Analytics using Distributed Platforms [Mon 25th Jul – Thu 28th Jul 2022]
– Einführung in Python [Mo 25.07. – Fr 29.07.2022]
– Sketchnoting – Denken mit den Augen und Visualisieren von Hand [Mo 25.07. — 05.08.2022]
– Software-Entwicklung in der Medizin. Einblicke in den Alltag einer Informatikerin / Software development in medicine. Insights into the daily work of a computer scientist [Mo 25.07. – Fr 29.07.2022]
– How (not) to Master your Thesis – Akademische Arbeiten in technischen Fächern meistern [Mo 25.07. – Fr 29.07.2022]
– Scrum I – Agiles Projektmanagement. Rollen im Scrum Team, Theory of Scrum und Artefakte [Mi 27.07. – Sa 30.07.2022]
– Datenschutz und Datensicherheit – Grundkurs [Mi 27.07. – Sa 30.07.2022]
– Blockchains, Crypto & Web3 – eine praktische Einführung [Do 28.07. – Fr 29.07.2022]
– Bio? Das ist doch grün, oder nicht? – Nachhaltigkeit in der Prozessentwicklung [Do 28.07. – Sa 30.07.2022]
– Einstieg in die Kryptografie [Mo 01.08. – Do 04.08.2022]
– Wie wir Maschinen beibringen sexistisch zu sein – Ursachen, Probleme und Folgen von Diskriminierung durch Maschinelles Lernen/KI [Mo 01.08. – Fr 05.08.2022]
– Scrum II – Agiles Projektmanagement. Events, Sprints und Storyboard [Mi 03.08. – Sa 06.08.2022]
– Scrum III – Agiles Projektmanagement. Präsentation des Scrum-Projekts und Zertifikatsprüfung «Applied Scrum Master» [Mi 10.08. – Fr 19.08.2022]

Dozentinnenprogramm:
– Antidiskriminierung und Diskriminierungsschutz [Mi 29.06.]
– Antidiskriminierung und Diskriminierungsschutz [Mi 29.06.]
– Antidiskriminierung und Diskriminierungsschutz [Mo 04.07.]
– Antidiskriminierung und Diskriminierungsschutz [Mo 04.07.]
– Basiskurs Datenschutz in der Lehre [Mo 04.07.]
– Interaktive Online-Lehre / Interactive & Engaging Online Facilitation [Mo 11.07.]
– Interaktive Online-Lehre / Interactive & Engaging Online Facilitation [Mo 11.07.]
– Warum Technik nie neutral ist. Einführung und Austausch [Di 12.07.]
– Geschlechtergerechte und diversitätssensible Sprache in der Lehre [Mo 18.07.]
– Interaktive Lehre vor Ort bei den Sommerunis / Interactive Co-Located Sessions [Di 19.07.]
– Interaktive Lehre vor Ort bei den Sommerunis / Interactive Co-Located Sessions [Di 19.07.]
– Why Technology is Never Neutral. Introduction and Exchange [Wed 20th July]

[top]

Rückblick auf die Online Sommeruni 2020

Glaeser

Liebe Teilnehmerinnen, Dozentinnen, und Unterstützer*innen der Sommerunis 2020,

ereignisreiche Monate voller neuer Erfahrungen liegen hinter uns: Die 23. Informatica Feminale ging online! Von Juli bis Oktober 2020 fanden knapp 50 Lehrangebote großen Anklang bei Studentinnen von nah und fern!

Das internationale Sommerstudium der Universität Bremen für Frauen in der Informatik füllte den Sommer mit flexibel wählbarer Online-Lehre. Das Echo der Teilnehmerinnen war enorm – über 230 Teilnehmerinnen freuten sich über Austausch und Kurse, interessante Fachvorträge und Diskussionsrunden.  

Unser Dank…
Als Organisationsteam wollen wir uns besonders herzlich bei unseren tollen Dozentinnen, die neuen und wie den vertrauten, für spannende, persönliche und kompakte Lehrveranstaltungen bedanken.

Vielen Dank auch an alle Teilnehmerinnen, für rege Teilnahme und Diskussionen, Anmerkungen und Kritik, Networking und Kollegialität. Besonders haben wir uns auch gefreut über Teilnehmerinnen, die aus verschiedenen Gründen niemals nach Bremen kommen könnten, aber uns ihre Freude über dieses Online-Angebot in 2020 mitteilten. Wir werden zukünftig über neue Wege nachdenken, Online- und Präsenzlehre zu verbinden.

Zugleich ist uns SEHR bewusst, dass dieses Online-Format für viele Dozentinnen und Teilnehmerinnen nicht der gewohnte, gewünschte und tolle Kontakt zwischen Lehrenden und Teilnehmerinnen war. Euch in diesem Sommer nicht persönlich zu sehen, mit Euch in der Cafeteria zu essen oder zu trinken, an Exkursionen teilzunehmen, oder eine Party zu feiern,… dies alles und VIEL MEHR hat uns sehr gefehlt. 

Bei unseren studentischen Hilfskräften in Bremen wollen wir uns ebenfalls herzlich bedanken. Es war so schön, wenigstens euch als Studentinnen vor Ort in der Universität zu sehen.

Unser Rückblick…
Wie oft hatten wir alle das Gefühl, dass die Sommeruniversitäten ganz ohne uns irgendwo anders stattfinden…

Die Informatica Feminale und die gleichzeitig stattfindende Ingenieurinnen-Sommeruni verstehen sich als ein Netzwerk von und für Frauen. Wir tauschen uns über technische und soziale Veränderungen aus, die uns täglich begegnen und die wir als Technikerinnen mit gestalten.
In jedem Jahr wird ein Fokus-Thema festgelegt – so auch für 2020 – allerdings haben wir nicht geahnt, welche bittere Aktualität es nun erhalten hat:

Fokus 2020: Körpergrenzen
(Frauen)Körper sind Austragungsorte von technischen Entwicklungen. Körpergrenzen verschwimmen hierbei zunehmend: sei es mit der Optimierung des Gesundheitszustands oder der Außendarstellung von Körpern, mit scheinbar nicht kontrollierbaren Sammlungen von Körperdaten bis hin zu den Körpern, die die Folgen von technischer Kriegsführung tragen. Die Sommeruni 2020 sollte Raum und Zeit bieten für eine kritische Reflexion und (gern auch experimentelle) Auseinandersetzung mit diesem Zusammenhang von Technikverständnis und gesellschaftlichen Entwicklungen. Wir freuen uns, dass auch im Online-Format einige dieser Aspekte in den Lehrveranstaltungen aufgenommen wurden.

Unsere Motivation hierbei ist, die Themen Gender, Diversität und feministische Perspektiven auf Lehre und Gesellschaft als Querschnittsthemen aufzuzeigen, in die Lehre zu integrieren und nicht „am Rande“ der Kurse in gesonderten Veranstaltungen stattfinden zu lassen.

Unser Ausblick…
Wir sind gespannt auf eure Evaluationen und weitere Anregungen. Zugleich werden wir die Gelegenheit mit so vielen Veränderungen nutzen, um schon lange aufgeschobene Vorhaben der Sommeruniversitäten anzugehen.

Das neue Sommeruni-Jahr 2021 wird uns hoffentlich nicht nur die Gelegenheit geben, Online-Formate zu verbessern, sondern auch mit großer Erwartung und Vorfreude wenigstens kleine Präsenzformate durchzuführen.

Wir freuen uns auf eure zahlreiche und engagierte Teilnahme.

Herzlich aus Bremen,
Henrike Illig und Veronika Oechtering

Nachfolgend sind die Lehrveranstaltungen aufgelistet. Die Lehr-Lernphasen der Kurse waren unterschiedlich lang und liefen insgesamt bis Oktober. Die Teilnahme war in 2020 kostenlos.

  • Python für Anfängerinnen (Mo 20.7.- Do 23.7.)
  • Wie wir Maschinen beibringen sexistisch zu sein – Ursachen, Probleme und Folgen von Bias in Maschinellem Lernen/KI (Mo 20.07.- Fr 24.07.)
  • Diskriminierung und Antidiskriminierung im Arbeitsleben – Probleme und mögliche Handlungsstrategien, (Di 21.- Do 23.7.)
  • How (not) to Master your Thesis – Akademische Arbeiten meistern (Mo 27.07.- Fr 31.07.)
  • Apps selbst entwickeln (Mo 03.08.- Fr 07.08.)
  • Diskriminierung durch Algorithmen? – Technikethische Reflexionen zu aktuellen Herausforderungen, (Di 04.-06.08.)
  • Qualitätsmanagement in Entwicklung, Produktion und Beschaffung (Mi 05.08.- Fr 19.08.)
  • Mikrocontrollerplatine programmieren: Calliope mini /Programming microcontroller board Calliope mini (Mo 10.08.- Di 11.08.)
  • Einführung in das Projektmanagement (Mo 10.08.- Sa 15.08.)
  • Grafisch programmieren mit Calliope mini (Teil 2) (Do 13.08.- Fr 14.08.)
  • Sprachverarbeitung – Verfahren und Anwendungen (Fr 14.08.- Mo 17.08.)
  • Einführung in maschinelles Lernen /Introduction to Machine Learning (Fr 14.08.- Sa 22.08.)
  • Hands on Deep Learning (Fr 14.08.- So 30.08.)
  • Kreativitätstechniken und Ideenmanagement (Mo 17.08.- Di 18.08.)
  • Netzwerk- und Hardwarelabor, Teil 1 (Mo 17.08.- Mi 19.08.)
  • Einführung in die Strömungssimulation mit OpenFOAM / Introduction into Computational Fluid Dynamics using OpenFOAM (Mo 17.08.- Do 20.08.)
  • Software-Entwicklung in der Medizin. Einblicke in den Alltag einer Informatikerin (Mo 17.08.- Fr 21.08.)
  • Datenschutz und Datensicherheit (Mo 17.08.- Mo 24.08.)
  • Gender & Diversity als Schlüsselkompetenzen in Studium und Beruf (Mi 19.08.-Do 20.08.)
  • Netzwerklabor Teil 2 mit Wireshark (Mi 19.08.- Fr 21.08.)
  • Sexismus – ohne mich! Ein Reflexions- und Argumentations-Workshop (Fr 21.8.)
  • Prozessentwicklung im Qualitätsmanagement (Fr 21.08.- Mi 26.08.)
  • Erfolgreich Verhandeln (Mo 24.08- Di 25.08.2020)
  • Regenerative Design – mit intelligenten Konzepten die Welt verändern / Regnerative Design – co-create the world with intelligent solutions (Mo 24.08.- Mi 26.08.)
  • Einführung in Java (Mo 24.08.- Fr 28.08.)
  • Einführung in die Welt der Datenbanken und der Datenbankmanagementsysteme (Mo 24.08.- Sa 29.08.)
  • Dem Werkstoffversagen auf der Spur (Praxisorientierte Schadensanalyse) (Mi 26.08.- Fr 28.08.)
  • Und was jetzt? – Gestalte dein Leben selbstbestimmt (inclusive deiner Arbeit) / And now what? – Design your life and work (Do 27.08.- Sa 29.08.)
  • Alle gleich? Diversität und Ungleichheiten im Studium (Fr 28.08.)
  • Scrum Project: Agile Storyboard – Applied Scrum Master Certification (Fr 28.08.- Sa 05.09.)
  • Hilfe, ein Konflikt – weglaufen bringt nichts! (Mi 02.09.- Do 03.09.)
  • Einführung in die Programmierung mit Python (Mi 02.09.- Do 10.09.)
  • Bildanalyse mit Neuronalen Netzwerken / Image analysis with neural networks (Mo 07.09.- 10.09.)
  • Embodied Communication (Mo 14.09.- Di 15.09.)
  • Einstieg in Python (Mo 14.09.- Do 17.09.)
  • Programming for Data Analysis and Statistics with R (Mon 14.09.- Thu 17.09.)
  • Gendersensible Sprache. Wie es geht und warum sie wichtig ist (Fr 18.9.)
  • OpenSCAD (Sa 19.09.- So 20.09.)
  • Data Feminism – Erkundungen zwischen Cyber-, Xeno- und Technofeminismen (Mo 21.09.- Do 24.09.)
  • Grundlagen des Computer-Aided Design mit FreeCAD und Python / Hack your CAD models! Foundations of Computer Aided Design (CAD) with FreeCAD and Python (Mo 21.09.- Fr 25.09.)
  • Engineering for social transformation: climate change, technology and gender (Tue 22.09.- Wed 23.09.)
  • Let’s Play! Zoom-Theater, Telefon-Games und andere digitale Kulturformate (Mo 28.09.-Fr 02.10.)
  • Think Global, Act Local: the impact of the ‚New Urban Agenda‘ on our everyday life. (Tue 29.09.-Thu 01.10.)

[top]

Rahmenprogramm

Zusätzlich zu den Kursen wird es im September bei der Präsenz-Sommeruni ein Rahmenprogramm mit Vorträgen und Diskussionen geben.

Insbesondere werden wir am Donnerstag, den 8. September 2022 die 25. Informatica Feminale mit einer öffentlichen Festveranstaltung (offen für alle Geschlechter) im Haus der Wissenschaft in Bremen feiern.
Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Informationen und das Anmeldeformular stehen hier:
https://www.informatica-feminale.de/fachkonferenz/

1. Sept (Do) – Welcome

Welcome Event des 25. Sommerstudiums der Informatica Feminale und der 14. Ingenieurinnen-Sommeruni

Donnerstag, 1. September 2022 um 12:30 Uhr
Raum: Cafeteria der Sommerunis (MZH 1090)
Sprache: Die Sprachen werden Deutsch und Englisch sein.
Teilnahme nur für Teilnehmerinnen und Dozentinnen der Sommerunis.

Gerne möchten wir mit allen Teilnehmerinnen und Dozentinnen die 25. Informatica Feminale und die 14. Ingenieurinnen-Sommeruni einläuten. Es gibt ein erstes Kennenlernen, Vorstellen und einen Einblick in die kommenden zwei Wochen.

– keine Anmeldung erforderlich –

[top]

2. Sept (Fr) – Stadtführung

Stadtführung Bremen I

Freitag, 2.09.2022
Uhrzeit: 16.45 Uhr
Treffpunkt: Wird im Tagungsbüro ausgehängt.
Sprache: Falls englisch-sprachige Teilnehmerinnen, die keine Deutschkenntnisse haben, anwesend sind, wird die Sprache Englisch sein.

Für alle Bremen-Besucherinnen und ebenso für die Bremerinnen. Es wird auf der Stadtführung im historischen Zentrum Bremens Spannendes und „Noch-nicht Gewusstes“ über Frauen und Technik in der Geschichte der Hansestadt geboten.

Dauer ca. 1 ¾ Stunden

Die Stadtführung kann barrierearm gestaltet werden, bitte meldet eure Bedarfe an.

>Anmeldung erforderlich

[top]

3. Sept (Sa) – Exkursion zu den Bremer Haecksen

Exkursion zu den Bremer Haecksen – Haecksen meets Informatica Feminale

Samstag, 03.09.2022
Uhrzeit: 16:45 Uhr
Treffpunkt: Wird im Tagungsbüro ausgehängt.
Sprache: Falls englisch-sprachige Teilnehmerinnen, die keine Deutschkenntnisse haben, anwesend sind, wird die Sprache Englisch sein.

MoniKa und mapc sind Teil der [Haecksen], einer feministische Hacker\*innengruppe im Umfeld des Chaos Computer Clubs (CCC). Beide wollen euch einladen, mit ihnen gemeinsam den CCC Bremen zu besuchen und dabei über die Haecksen und Hacker\*innenszene zu plauden sowie Fragen zu stellen. 

Die beiden erzählen euch, wie sie Haecksen wurden, wie es dazu kommt, dass es beim Chaos Communication Camp normal ist, Glasfaser und Strom direkt am Zelt zu haben und was es mit den Lagerfeuern und Hüten bei den Haecksen auf sich hat – auch im Digitalen. Was das Tolle bei der Organisation von Haecksen-Events ist und wie ihr mitmachen könnt, zeigen die beiden euch ebenfalls. 

Bei dem Treffen soll es aber ja ums Kennenlernen gehen. Deswegen wird viel Zeit für eure Fragen und Interessen eingeräumt!
Ihr seid also herzlich eingeladen, bei den Haecksen vorbeizuschauen! Ihr könnt direkt zum Z1 kommen oder zusammen mit MoniKa an der Uni/Informatica Feminale starten und gemeinsam zum Hackspace fahren. Eine Anmeldung ist nicht nötig! 

Im Anschluss an das Haecksen-Treffen besteht die Option, gemeinsam zum Netzwerkabend ins MädchenKulturHaus im Viertel zu fahren. 

https://www.haecksen.org
https://wiki.ccchb.de/wiki/Zweigstra%C3%9Fe

>Anmeldung erforderlich

[top]

3. Sept (Sa) – Networking-Party der Sommerunis

Networking Party der Sommerunis

Samstag, 3. September 2022
Uhrzeit: ab 19.00 Uhr
Ort: Mädchenkulturhaus, Heinrichstraße 21, 28203 Bremen

Wir wollen mit euch feiern und laden herzlich alle neuen und alten Teilnehmerinnen und Dozentinnen sowie deren FreundInnen zur Networking-Party ein!
In diesem Jahr netzwerken wir im Mädchenkulturhaus im Bremer Szenestadtteil „Viertel“. Das MKH ist ein Treffpunkt für alle, die sich als Mädchen_ oder Frau_ verstehen, als solche aufgewachsen sind oder es gern sein möchten. Wir finden: Der perfekte Ort für die Sommeruni-Party!
https://bdp-mkh.de/

Wie kommt ihr hin?
Nehmt von der Uni die Tram 6 Richtung Flughafen, steigt am Hauptbahnhof aus und wechselt in die Tram 10 Richtung Sebaldsbrück. Ausstieg: Humboldtstraße. Von hier ein kurzes Stück zu Fuß und ihr seid da!

– keine Anmeldung erforderlich –

[top]

5. Sept (Mo) – Lunch Talk: neuland Büro

Lunch Talk: neuland Büro
Unser Frauennetzwerk unter Kolleginnen – Die Frauen in der Informatik Gilde bei neuland – Büro für Informatik GmbH

Montag, 5. September 2022
Zeit: 13.25-13.55 Uhr
Raum: Wird im Tagungsbüro ausgehängt.
Sprache: Der Vortrag wird auf Deutsch gehalten.

Wir bauen Onlineshops in enger Zusammenarbeit mit unseren Kund*innen und immer mit agilen Methoden. Wir arbeiten selbstorganisiert in kleinen Entwicklungsteams. In einer Gruppe von Frauen haben wir entschieden, dass wir uns gegenseitig stärken wollen und stellen seitdem gemeinsam Projekte auf die Beine.

https://www.neuland-bfi.de/

– keine Anmeldung erforderlich –

[top]

5. Sept (Mo) – Focke Windkanal

Focke Windkanal

Montag, 5. September 2022
Zeit: 16.40h
Treffpunkt: Wird im Tagungsbüro ausgehängt.
Sprache: Die Führung wird auf Deutsch angeboten. / The language will be German.

Der Focke-Windkanal ist das Forschungslabor des Bremer Luftfahrtpioniers Henrich Focke, dem Erbauer des ersten stabil und sicher fliegenden Hubschraubers der Welt und Begründer der gesamten Bremer Luft- und Raumfahrtindustrie.

In der ehemaligen Tischlerei wurden 1923 die ersten Windkanalmodelle für Focke-Wulf gebaut, Anfang der 60er Jahre kaufte Prof. Focke die Immobilie und richtete sich ein privates Fluglabor mit Windkanal ein.

Die Führung dauert mit Diskussion etwa 2 Stunden.

Um Spenden wird gebeten.

http://www.focke-windkanal.de/

>Anmeldung erforderlich

[top]

6. Sept (Di) – Diskussionsveranstaltung: #Frauengesundheit. Sind Prozesse und Produkte in der Gesundheitsversorgung gendergerecht?

Diskussionsveranstaltung: „#Frauengesundheit. Sind Prozesse und Produkte in der Gesundheitsversorgung gendergerecht?

Dienstag, 6. September 2022
Zeit: 11.00-12.45 Uhr
Raum: wird im Tagungsbüro ausgehängt.
Sprache: Der Vortrag wird auf Deutsch angeboten. / The language will be German.

Dr.inDr.in Mo Urban
Bremische Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau (ZGF)

Frauen sind anders krank und anders gesund als Männer. Das ist mittlerweile anerkanntes Fachwissen. Eine gute Gesundheitsversorgung berücksichtigt daher geschlechtsspezifische Aspekte – in alle Bereichen: von der Prävention, zur Beratung, Diagnose & Therapie und Rehabilitation. Nicht in allen Bereichen hat sich eine entsprechende Sensibilisierung jedoch etablieren können und beispielsweise wird bei Frauen im Vergleich zu Männern, weiterhin ein Herzinfarkt weniger schnell und zuverlässig diagnostiziert. Die Digitalisierung des Gesundheitswesen stellt nun die Geschlechtergerechtigkeit ein weiteres Mal vor eine große Hürde: Digitale Infrastrukturmaßnahmen und digitale Intervention verändern das Gesundheitssystem auf der Makro-, Meso- und Mikroebene. Hierdurch modifiziert sich die Arbeit im Gesundheitswesen – gerade im Bereich der Pflege betrifft dies vor allem Frauen – sowie die Versorgung, Diagnostik, Therapie und Rehabilitation. Obwohl die Kategorie Geschlecht für eine gute Gesundheitsversorgung eine zentrale Bedeutung hat, fehlen oftmals gendersensible Perspektiven bei der Entwicklung, Implementation sowie der Evaluierung digitaler Infrastrukturmaßnahmen und der Technologiegestaltung.

Eine Auseinandersetzung mit geschlechtersensibler Gestaltung der Digitalisierung im Gesundheitswesen ist extrem spannend und dringend notwendig. Denn mit dem Einzug digitaler Entwicklungen in bspw. die Medizin, Beratung und Pflege tun sich gerade für die Informatik – aber auch für uns als potentielle Klientinnen und Patientinnen – neue Handlungsspielräume und Herausforderungen auf. Die Bremische Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau (ZGF) befasst sich mit dem Einfluss der Digitalisierung auf die Geschlechtergerechtigkeit. Mo Urban, dortige Fachreferentin für Gesundheit & Wissenschaft und gelernte Sozial- und Gesundheitswissenschaftlerin, wird in ihrem Input einen Einblick geben, wie und in welchen Bereichen der digitalisierten Gesundheitsversorgung eine Geschlechtersensibilität von Nöten ist. Sie wird in ihrem Aufschlag drei Blitzlichter werfen: auf die geschlechtersensible Prävention und Gesundheitsvorsorge, auf die digital evozierten Veränderungen bei einem klassischen Arbeitsplatz wie jener einer Pflegekraft in einer stationären Einrichtung sowie auf die Veränderungen der Versorgung von Frauen in Bremen während der Corona Pandemie, durch die Knall auf Fall viele Angebote auf digitale Formate umgestellt werden mussten. In der anschließenden Diskussion sollen Informatik und Gesundheitswissenschaften zusammenkommen und Fragen debattieren, bspw. wie Prozesse und Produkte gendergerecht entwickelt werden können und wie diese dann auch umzusetzen sind.

Dr. Monika Urban, promovierte Sozial- und Gesundheitswissenschaftlerin, arbeitet aktuell seit 1,5 Jahren als Referentin für Gesundheit und Wissenschaft bei der Landesfrauenbeauftragten Bremen. Zuvor war sie als Projektleitung im Institut für Public Health und Pflegeforschung an der Bremer Universität im Feld Digitalisierung im Gesundheitswesen tätig.

– keine Anmeldung erforderlich –

[top]

6. Sept (Di) – Center of Applied Space Technology and Microgravity (ZARM)

Center of Applied Space Technology and Microgravity (ZARM).
The drop tower Bremen. How does it work and what happens within?

Tuesday, September 6th, 2022
Time: 4.40p.m.
Location: Will be announced in the conference office.
Language: If participants who are English-speaking (but not German-speaking) are present, the language will be English.

Let us clarify these questions by means of an easy to understand presentation where you can also test your understanding with small hand experiments.

Following this we will make a tour through the integration hall where real microgravity experiments are prepared, take a look at the drop tower deceleration chamber (availability depending on date and time according to operational schedule) and close with a peek at our prototype of a moon/mars station.

Total duration of the tours is 75 – 90 minutes. 

Unfortunately a tour to the top of the tower is not part of the tour.

>Registration necessary

[top]

6. Sept (Di) – Besuch und Führung im Bremer Wasserkraftwerk

Besuch und Führung im Bremer Wasserkraftwerk

Dienstag, 6. September 2022
Zeit: 16.45 Uhr
Treffpunkt: wird im Tagungsbüro ausgehängt.
Sprache: Sind englischsprachige Teilnehmerinnen anwesend, wird zu Beginn wird die Sprache Englisch sein.
Bitte denkt an: Identitätsnachweis (z.B. Personalausweis), festes Schuhwerk und robuste Kleidung.

Der älteste Kraftwerksstandort in Bremen Hastedt, direkt vor dem Weserwehr, besteht aus zwei Blöcken, die mit Erdgas und Kohle befeuert werden. In hocheffizienter Kraft-Wärme- Kopplung wird damit Strom und Fernwäme für einen Großteil von Bremen produziert.
Seit 1989 beherbergt dieser Standort den zentralen Leitstand für verschiedene Heizwerke und weitere dezentrale Anlagen. Außerdem werden von hier aus verschiedene Anlagen im Kundenauftrag an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr betreut und überwacht.

>Anmeldung erforderlich

[top]

6. Sept (Di) – Sommerunis treffen das Afrika Netzwerk Bremen (ANB)

Sommerunis treffen das Afrika Netzwerk Bremen (ANB)

Dienstag, 6. September 2022
Zeit: 19.00 Uhr
Treffpunkt: wird im Tagungsbüro ausgehängt.

Virginie Kamche ist Informatikerin und seit über 20 Jahren die Stimme der afrikanischen Community in Bremen sowie auch herkunftsübergreifende Netzwerkerin. An diesem Abend wird sie den Verein Afrika Netzwerk Bremen (ANB) und ihre persönliche Karriere/Werdegang vorstellen.

Das Afrika Netzwerk Bremen (ANB) ist ein Zusammenschluss verschiedener Vereine, Initiativen und Personen, die sich durch verschiedene Aktivitäten mit Afrika und anderen Kontinenten beschäftigen. Ziel ist die Förderung und Vertretung der politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Interessen der im Land Bremen und Umgebung lebenden afrikanischen Migrant_innen.

Bei wunderbarem Essen empfängt uns Virginie Kamche in den Räumen des ANB und wir haben Zeit und Möglichkeit für Austausch und Diskussion.

https://anb-bremen.de/

https://diversity-preis-bremen.de/diversity-persoenlichkeit-virginie-kamche/

>Anmeldung erforderlich

7. Sept (Mi) – Lunch Talk: Ableton

Lunch Talk: Ableton.
Neue Geschichten von den Instrumentenbauern

Mittwoch, 7. September 2022
Zeit: 13.25-13.55 Uhr
Raum: Wird im Tagungsbüro ausgehängt.
Sprache: Falls englisch-sprachige Teilnehmerinnen, die keine Deutschkenntnisse haben, anwesend sind, wird die Sprache Englisch sein.

Micha Bürgle, Head of Focus Area Connect, Ableton

Vor fünf Jahren stellte Micha zum ersten Mal Ableton auf der Informatica vor. Damals erzählte sie einiges darüber wie die Firma und die Arbeit dort organisiert sind. In diesem Lunch Talk wird sie auf Entwicklungen der letzten Jahre eingehen und ein paar Veränderungen beleuchten, die sie in dieser Zeit beobachtet hat. 

– keine Anmeldung erforderlich –

[top]

7. Sept (Mi) – How to be more mindful & intentional in job searching – a workshop by Ableton

How to be more mindful & intentional in job searching – a workshop by Ableton

Mittwoch, 7. September 2022
Zeit: 16:45-18:30 Uhr
Treffpunkt: wird im Tagungsbüro ausgehängt.
Language: The teaching language will be English. / Die Sprache wird Englisch sein.

Dori Czapari
Software Engineer at Ableton
Micha Bürgle
Head of Focus Area Connect at Ableton

For people with or without experience interviewing for jobs, this interactive session aims to help you become a more reflective and focused job-seeker. We’ll share the employer’s perspective on job interviews, based on our hiring experience at Ableton. Then we’ll explore together what you find important to know about your potential future employer and collect ideas how to learn more about it during the interview process.

Our goal is for you to leave inspired and a step closer to a workplace you can thrive in.

About Ableton

Ableton offers software and hardware, content, education and inspiration for a diverse community of music makers worldwide. The company was founded in 1999, is based in Berlin and is led by one of its founders.

>Anmeldung erforderlich

[top]

7. Sept (Mi) – Stadtführung Bremen

Stadtführung Bremen II

Mittwoch, 7. September 2022
Zeit: 19.00 Uhr

Wird im Tagungsbüro ausgehängt.
Sprache: Falls englisch-sprachige Teilnehmerinnen, die keine Deutschkenntnisse haben, anwesend sind, wird die Sprache Englisch sein.

Für alle Bremen-Besucherinnen und ebenso für die Bremerinnen. Es wird auf der Stadtführung im historischen Zentrum Bremens Spannendes und „Noch-nicht Gewusstes“ über Frauen und Technik in der Geschichte der Hansestadt geboten.

Dauer ca. 1 ¾ Stunden

Die Stadtführung kann barrierearm gestaltet werden, bitte meldet eure Bedarfe an.

>Anmeldung erforderlich

[top]