Datenschutz

Datenschutzerklärung

Die Website www.informatica-feminale.de präsentiert die Internationale Sommeruniversität Informatica Feminale, ein Lehrprogramm der Universität Bremen. Insbesondere wird die Vorbereitung des jährlichen Lehrangebots, dessen Durchführung sowie die Dokumentation über diese Website durchgeführt; zugleich werden geschlechterbezogene Fragestellungen zur Informatik im Hochschulbereich thematisiert.
In diesem Zusammenhang werden persönliche Daten verarbeitet; nachfolgend informieren wir Sie darüber.

I. Verantwortliche Stelle
Für die im Folgenden dargestellte Datenverarbeitung verantwortlich ist:

Universität Bremen
Bibliothekstraße 1-3
D-28359 Bremen, Deutschland
Tel.: +49 421 218-1
vertreten durch den Rektor Prof. Dr.-Ing. Bernd Scholz-Reiter.

Das Zentrum für Netze der Universität Bremen ist für den Betrieb der Server zuständig (www.zfn.uni-bremen.de).

Für die Redaktion der Website zuständig ist:

Kompetenzzentrum Frauen in Naturwissenschaft und Technik
der Universität Bremen
Veronika Oechtering
Bibliothekstraße 5
D-28359 Bremen, Deutschland
Tel.: +49 421 218-64463
E-Mail: if@informatica-feminale.de

II. Datenschutzbeauftragte:
Universität Bremen
Petra Banik
Referat 06 – Rechtsstelle
Bibliothekstrasse 1-3
D-28359 Bremen, Deutschland

III. Allgemeine Hinweise zur Datenverarbeitung
Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die beim Besuch unserer Webseiten erhoben werden, unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Es gilt insbesondere die EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO), das Bremische Ausführungsgesetz zur EU-Datenschutzgrundverordnung (BremDSGVOAG) sowie das Bremische Hochschulgesetz (§ 11 BremHG) und das Telemediengesetz (TMG).

Nutzungsdaten – Datenerhebung und -verarbeitung bei Zugriffen aus dem Internet
Wenn Sie unsere Webseite besuchen, erhebt der Webserver Nutzungsdaten. Diese Erhebung ist erforderlich, um den Verbindungsaufbau zu unserem Server und die Nutzung unserer Webseite technisch zu ermöglichen.
(1) Wenn Sie unsere Internetseiten besuchen, speichern unsere Webserver automatisch jeden Zugriff in einer Logdatei.
(2) Diese Daten werden getrennt von anderen Daten, die Sie im Rahmen der Nutzung unseres Angebotes eingeben, gespeichert. Eine Zuordnung dieser Daten zu einer bestimmten Person ist uns nicht möglich. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers oder der Nutzerin findet nicht statt. Eine Speicherung in Logdateien erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseite sicherzustellen. Zudem dienen die Daten zur Optimierung der Webseite und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Diese Daten werden in anonymisierter Form zur statistischen Auswertung unseres Web-Angebots mit AWStats genutzt und im Anschluss gelöscht. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logdateien ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.
Folgende Daten werden erfasst:
– Die IP-Adresse des anfragenden Rechners
– Datum und Uhrzeit des Zugriffs
– Vom anfragenden Rechner gewünschte Zugriffsmethode/Funktion
– Name und URL der abgerufenen Datei
– Übertragene Datenmenge
– Zugriffsstatus des Web-Servers (Datei übertragen, Datei nicht gefunden, Kommando nicht ausgeführt, etc.)
– URL, von der aus der Zugriff erfolgt
(3) Der Login beim Zugang zu geschützten Bereichen wird teilweise protokolliert, um Missbrauchsversuche und Passwortattacken erkennen zu können. Es werden dabei keine Daten gespeichert, mit deren Hilfe personenbezogene Profile über das Nutzerverhalten erstellt werden.
(4) Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseiten zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens der Nutzenden keine Widerspruchsmöglichkeit.

Verwendung von Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert und ausgelesen werden können. Man unterscheidet zwischen Session-Cookies, die wieder gelöscht werden, sobald Sie Ihren Browser schließen und permanenten Cookies, die auch nach dem jeweiligen Nutzungsvorgang dauerhaft gespeichert werden. Cookies können Daten enthalten, die eine Wiedererkennung des genutzten Endgeräts ermöglichen. Cookies können aber auch lediglich Informationen zu bestimmten Einstellungen enthalten, die nicht personenbeziehbar sind.
Die von uns genutzten Session-Cookies beinhalten keine persönlichen Daten. Cookies werden auf unserer Website  ausschließlich auf den Seiten der „Anmeldung“ und der „Registration“ verwendet. Sie dienen dazu, die ausgewählten Kurse zu speichern, die die Nutzer*in bei ihrer Anmeldung zusammenstellt. Die Kurse werden damit auf zeitliche Überschneidung geprüft. Beim Absenden der Anmeldung durch die Nutzer*in werden die zu dem Moment in den Cookies gespeicherten Kurse mit in die Anmeldungs-E-Mail aufgenommen. Es werden keinerlei weitere Angaben in den Cookies gespeichert.
Diese Session Cookies werden gelöscht, wenn Sie Ihre Browsersitzung beenden. Es werden außerdem keine Techniken eingesetzt, die Ihr Nutzungsverhalten nachvollziehbar machen. Rechtsgrundlage für den Einsatz von Session-Cookies sind unsere berechtigten Interessen für eine bedarfsgerechte Nutzung unserer Webseite (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f EU-Datenschutz-Grundverordnung).
In Ihrem Browser können Sie Einstellungen vornehmen, um über die Platzierung von Cookies informiert zu werden. So können Sie den Einsatz von Cookies nachvollziehen. Außerdem können Sie Cookies jederzeit über Ihre Browsereinstellung löschen und das Platzieren neuer Cookies unterbinden. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung unserer Webseite dann gegebenenfalls nur noch eingeschränkt möglich ist und einige Funktionen technisch nicht mehr zur Verfügung stehen.

Kein Einsatz von Analyse-Tools
Auf unserer Website wird kein Webanalyse-Tool eingesetzt.

Nutzung unserer Angebote, Kontaktformular, E-Mail-Kontakt und Newsletter
Bei der Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens der/s Nutzer*in auf ausdrücklich freiwilliger Basis.

Auf unserer Website sind Formulare (jeweils auf Deutsch und auf Englisch) zur Anmeldung einer Lehrveranstaltung durch Dozentinnen, zur Anmeldung als Teilnehmerin von Lehrveranstaltungen, zur Bestellung von Werbefoldern sowie zur Abonnierung eines kostenfreien Newsletters  vorhanden, welche für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Nimmt ein/e Nutzer*in diese Möglichkeit wahr, so werden die jeweils in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert.
Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:
– Die IP-Adresse der Nutzer*in
– Datum und Uhrzeit der Registrierung
Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs die Einwilligungen der Nutzer*innen eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.
Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten der Nutzer*in gespeichert.
Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der jeweiligen Anmeldevorgängen, der Konversation sowie beim Newsletter-Abonnement ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung der Nutzer*in Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der jeweiligen Anmeldungen sowie der Kontaktaufnahme. Im Falle der Anmeldungen von Lehrangeboten oder Teilnahmewünschen oder einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.
Die E-Mail-Adresse der Nutzer*in wird solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit der Nutzer*in beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.
Die Nutzer*in hat jederzeit die Möglichkeit, die Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt die Nutzer*in per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er/sie der Speicherung seiner/ihrer persönlichen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle persönlichen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.
Das Abonnement des Newsletters kann durch die betroffene Nutzer*in jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Hinweis. Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten ermöglicht.

Behördlicher Datenschutzbeauftragter
Bei Beschwerden, Anfragen oder Anregungen im Zusammenhang mit unserer Datenverarbeitung steht Ihnen unser behördlicher Datenschutzbeauftragter unter folgenden Kontaktdaten zur Verfügung:
Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Behördlicher Datenschutzbeauftragter
Arndtstraße 1
27570 Bremerhaven
E-Mail: fu.behoerdlicherdsb@datenschutz.bremen.de

IV. Ihre Rechte als betroffene Person
(1) Recht auf Auskunft
Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Ihre persönlichen Daten verarbeiten. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese Daten und auf sämtliche Einzelheiten, die mit diesen Daten im Zusammenhang stehen (insbesondere Verarbeitungszwecke, Empfänger, Speicherdauer, Betroffenenrechte, die Herkunft der Daten, falls diese nicht direkt bei Ihnen erhoben worden sind). Die Einzelheiten über Ihr Auskunftsrecht können Sie in Artikel 15 EU-Datenschutz-Grundverordnung nachlesen.
(2) Recht auf Berichtigung und Vervollständigung
Sie haben gemäß Artikel 16 EU-Datenschutz-Grundverordnung das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen persönlichen Daten und die Vervollständigung unvollständiger persönlicher Daten zu verlangen.
(3) Recht auf Löschung
Sie haben das Recht, von uns die unverzügliche Löschung Ihrer persönlichen Daten zu verlangen, sofern einer der in Artikel 17 EU-Datenschutz-Grundverordnung genannten Gründe vorliegt. Ein solcher Grund für die unverzügliche Löschung kann zum Beispiel gegeben sein, wenn die persönlichen Daten für die Bearbeitung Ihres Anliegens nicht mehr notwendig sind oder Sie der Datenverarbeitung widersprochen haben.
(4) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten zu verlangen, wenn eine der in Artikel 18 EU-Datenschutz-Grundverordnung genannten Voraussetzungen gegeben ist. So besteht zum Beispiel das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn wir diese Daten für die Bearbeitung Ihrer Anmeldung oder Anfrage nicht mehr benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen.
(5) Recht auf Widerruf der Einwilligung
Sie haben gemäß Artikel 7 Absatz 3 EU-Datenschutz-Grundverordnung das Recht, eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten jederzeit zu widerrufen. Der Widerruf gilt nur für zukünftige Datenverarbeitungen, das heißt, die bis zum erfolgten Widerruf stattgefundene Datenverarbeitung bleibt in diesem Fall rechtmäßig.

Widerspruchsrecht
Sofern Sie die Verarbeitung Ihrer uns übermittelten persönlichen Daten doch nicht mehr wünschen, können Sie der Datenverarbeitung gemäß Artikel 21 EU-Datenschutz-Grundverordnung jederzeit widersprechen. Wenden Sie sich hierfür bitte an die oben genannte verantwortliche Stelle. Ihre persönlichen Daten werden nach Ihrem eingelegten Widerspruch nicht mehr von uns verarbeitet, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Gültigkeit und Aktualität der Datenschutzerklärung (Stand: Mai 2018)
Mit der Nutzung unserer Webseite willigen Sie in die oben beschriebene Datenverwendung ein. Diese Datenschutzerklärung ist unmittelbar gültig und ersetzt alle früheren Erklärungen. Diese Erklärung wird bei Bedarf aktualisiert, um sie an die Webseite inhaltlich sowie allgemein an rechtliche Veränderungen anzupassen.