Leistungsanforderungen

Um den Teilnehmerinnen mit den Beschreibungen der Lehrveranstaltungen möglichst genaue Eindrücke von Inhalt, Ablauf und den erwarteten Anforderungen vermitteln zu können, benötigen wir klare Darstellungen von Ihnen. Ziel der Informatica Feminale ist, dass Studentinnen reguläre Leistungsnachweise („Scheine“) und Credit Points erwerben können.

Credit Points

Für Studentinnen aus Bachelor- und Masterstudiengängen müssen Credit Points (CP) nach dem ECTS (European Credit Point Transfer System) ausgewiesen werden. Diese berechnen sich nach Zeitstunden. 1 CP entspricht 30 Zeitstunden an Arbeitsaufwand für die Lehrveranstaltung, wobei sowohl die Unterrichtszeit plus alle weiteren Arbeitszeiten für die Lehrveranstaltung vor, während und nach dem Sommerstudium zusammen gerechnet werden.

Ziel ist mindestens 1 CP pro Lehrveranstaltung. Auch 2 oder mehr Credit Points sind bei aufwendigen Veranstaltungen möglich.

Um Credit Points zu erhalten, müssen die Teilnehmerinnen zusätzlich zum Unterrichtszeitraum in Bremen vor und nach den Aufenthalten zuhause weitere Arbeitsleistungen erbringen. Also beispielsweise:

Credit Points Präsenzzeit in Bremen* Vor- und Nachbereitung**
für 1 CP
(also 30 Zeitstunden)
14 Unterrichtsstunden
(also 1 Halbwochen-Block);
also 10,5 Zeitstunden
Insgesamt 19,5 Zeitstunden
für 1 CP
(also 30 Zeitstunden)
12 Unterrichtsstunden
(also 1 Wochenend-Block);
also 9 Zeitstunden
Insgesamt 21 Zeitstunden
für 2 CP
(also 60 Zeitstunden)
14 Unterrichtsstunden
(also 1 Halbwochen-Block);
also 10,5 Zeitstunden
Insgesamt 49,5 Zeitstunden
für 2 CP
(also 60 Zeitstunden)
28 Unterrichtsstunden
(also 2 Halbwochen-Blöcke);
also 21 Zeitstunden
Insgesamt 39 Zeitstunden
für 3 CP
(also 90 Zeitstunden)
28 Unterrichtsstunden
(also 2 Halbwochen-Blöcke);
also 21 Zeitstunden
Insgesamt 69 Zeitstunden

* 1 Unterrichtsstunde = 45 Minuten

**Vor- und Nachbereitung beinhaltet:

Literaturrecherche, Vorab-Software-Installationen, Programmierarbeiten, Experimente, Teilnahme am Vortragsprogramm der Sommeruni, Teamarbeit, Hausarbeiten, Ausarbeitung von Referaten, usw. Alle Zeiten werden gleichwertig gerechnet.

Bitte beachten Sie unbedingt, dass die Teilnehmerinnen während ihres Aufenthalts in Bremen in den Pausen oder an Abenden bzw. Wochenenden keine Zeit hierfür haben werden! In Bremen steht Dozentinnen und Teilnehmerinnen nur die Präsenzzeit zur Verfügung.

Bewertung und Benotung

Zusätzlich zur Vergabe von Credit Points müssen die Studienleistungen mit „bestanden“ oder „nicht bestanden“ bewertet werden. Sie können zudem benotet werden, müssen aber nicht!
Die Benotung erfolgt dann entsprechend dem aktuellen Allgemeinen Teil der Bachelorprüfungsordnung der Universität Bremen; genaue Informationen erhalten die Dozentinnen nach der Programmkomitee-Entscheidung.

In allen Lehrveranstaltungen werden den Teilnehmerinnen zusätzlich unbewertete Teilnahmebescheinigungen ausgestellt.

Anerkennung

Die Studentinnen wollen häufig Studienleistungen erbringen, um sie in ihrer Heimathochschule anerkennen zu lassen. Dazu benötigen sie klare Ankündigungen der Leistungsanforderungen und eine genaue Beschreibung der Lehrinhalte vor dem Beginn der Veranstaltung.

Anerkennungen der Studienleistungen im Sommerstudium müssen nach dem Sommerstudium von jeder einzelnen Studentin an ihrem Heimatstudienort selbst eingeholt werden.
Innerhalb der Universität Bremen werden diese Anerkennungen vor dem Sommerstudium festgelegt und auf den Programm-Webseiten der Informatica Feminale bekannt gegeben.

[top]